Infekte der Atemwege

 

Hustensaft (ab 1 Jahr, ergibt ca. 300 ml Saft)

1 Zwiebel fein würfeln, 2 Teelöffel Kandiszucker, 1-2 Esslöffel Honig, ½ Liter kochendes Wasser
Aus dem Garten oder Bio: eine Hand voll frische Salbeiblätter , eine Hand voll frischer Thymian
Alternativ aus der Apotheke: 50 gr getrockneter Salbei, 50 gr getrockneter Thymian
  1. Thymian und Salbeiblätter klein schneiden
  2. Alles in einen Topf geben und ca. eine halbe Stunde mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  3. Den Sud abseihen: z.B. einen (Milchpulver-)Trichter mit einem Teefilter auskleiden und damit den Sud in eine Trinkflasche oder ein Marmeladenglas umfüllen.
  • Es empfiehlt sich ein Gefäß mit großer Öffnung, damit man den Saft mit einem Teelöffel abschöpfen kann.
  • morgens, mittags, abends jeweils zwei Teelöffel geben.
  • Hält sich im Kühlschrank mehrere Tage. Schmeckt schön süß und wird deswegen von Kindern auch akzeptiert.

 

 

Kochsalzlösung für Nasenspülung

½ Tasse lauwarmes Wasser (bei Säuglingen unter 6 Monaten das Wasser abkochen), 1 Messerspitze Salz
  1. Beides mischen
  2. Mit einer Spritze aufziehen
  3. Kind hinlegen (am besten mit dem Kopf zur Seite)
  4. Lösung in das obere Nasenloch spritzen, dann Seite wechseln und in das andere Nasenloch geben
  • Menge je nach Bedarf (0,5ml bis 1ml pro Nasenloch). Achtung, kann eventuell aus dem anderen Nasenloch wieder rauslaufen!
  • Bei weniger starkem Schnupfen kann man die Lösung auch mit der Spritze tropfenweise in die Nasenlöcher träufeln.