Urlaubsapotheke

1. Abschwellende Nasentropfen / Nasenspray
Beachten Sie die Altersangaben!
(Flugreisen: beim Einsteigen in das Flugzeug einmalig Nasentropfen/Spray, das verhindert den Unterdruck im Ohr)

2. Schmerz- und Fiebermedizin

Zum Beispiel Nurofen Saft/Paracetamol Zäpfchen

Nach Dosierungsanleitung

3a. Zäpfchen/Dragees/Retardkapseln gegen Erbrechen

Zum Beispiel Vomacur/Vomex nach Dosierungsanleitung oder Nux Vomica Globuli D12

3b. Mittel gegen starken Durchfall

Zum Beispiel Tasectan Beutel bis 6 Jahre, ab 6 Jahren auf Kapseln möglich. Nach Dosierungsanleitung

4. Bei Reisen ins Ausland: Orale Rehydratationslösung
Zum Beispiel Oralpädon
(Salz-Elektrolytmischung für den Flüssigkeitsersatz bei Durchfall und erbrechen. Häufig schluckweise anbieten)

5a. Wundpflaster in verschiedenen Größen

sensitiv/wasserfest

5b. Kleine Haftbinden zum Befestigen der Pflaster

6. Jodfreies Wunddesinfektionsmittel

Zum Beispiel Hansamed Spray, Octenisept o.ä.

7. Juckreiz stillendes Gel für Insektenstiche, Quallen-oder Brennnesselkontakte

Zum Beispiel Fenistil Gel, Soventol Gel

8. Sonnencreme 30/50+

Beachten Sie Ökotest/Stiftung Warentest. Teuer ist nicht immer besser!

9. Bei Kindern mit Dauermedikamenten/chronischen Erkrankungen (Asthma, Diabetes, Allergien, usw.) die Dauer- und Notfallmedikamente nicht vergessen!

Zum Beispiel Allergie-Notfall-Sets, Globuli, ggf. Medikamentenverordnungsplan

10. Mückenschutzmittel und Zeckenzange
Zum Beispiel Autan Family (brennt nicht), Mücken-/Moskitonetz

11. Sonstiges
Zum Beispiel (Fluor-) Vigantoletten

BITTE BEACHTEN!!!

Impfpass und Krankenversichertenkarte bzw. Auslands-versicherungsnachweis nicht vergessen!

Die Urlaubsapotheke ist ohne Gewähr und ersetzt nicht die Vorstellung beim Arzt!

Bitte denken Sie je nach Urlaubsziel rechtzeitig an die Schutzimpfungen! Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich an!

Die Urlaubsapotheke ist leider bis auf notwendige Dauermedikamente keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse!